BUCHEMPFEHLUNGEN

Ratgeber für Schulkinder, deren Eltern und LehrerInnen

20 11 2017

Preisangaben ohne Gewähr. Die tatsächlichen Preise können von den ermittelten durch die verschiedenen Mehrwertsteuer-Sätze in Österreich, Deutschland und der Schweiz geringfügig abweichen. Eventuell anfallende Versandkosten sind bei den Preisangaben nicht berücksichtigt. Es kann sein, dass manche der Bücher/DVDs nicht mehr lieferbar sind. In unserer Bibliothek sind die meisten Bücher/DVDs vorhanden und können ausgeliehen werden.

Broschüre: FAQ (häufig gestellte Fragen) zum Stottern für Schulkinder


FAQ (häufig gestellte Fragen)
zum Stottern für Schulkinder
und Tipps zum Umgang mit Hänseln

Autorin: Sabine Kuckenberg
Verlag: Natke
Jahr: 2. aktualisierte Auflage 2011 (Broschüre, 15 Seiten)
Preis: € 1,00 beim Bezug über die ÖSIS

Beantwortet werden Fragen wie z.B.: Was ist Stottern? Atmen stotternde Menschen falsch? Was genau passiert beim Stottern? Warum stottere gerade ich? Wie verhalte ich mich am besten wenn ich gehänselt werde? Sehr empfehlenswert für stotternde Schulkinder, Eltern und LehrerInnen.

Buch: Inklusive Sprachförderung in der Grundschule


Inklusive Sprachförderung in der Grundschule

Autor: Jörg Mußmann
Verlag: Reinhardt, München
ISBN: 978-3-8252-3752-3
Jahr: 2012 (145 Seiten)
Preis: € 20,60

Zielgruppe: Sonderschul- und GrundschulpädagogInnen

Mit Online-Materialien, z.B. einer Checkliste für Lehrer von stotternden Schülern, die aufzeigt, was Lehrer tun können,um die betreffenden Schüler in den Unterricht einzubinden und nicht zu verunsichern, auf der Homepage des Reinhard-Verlages.

Sprache ist ein Medium des schulischen Lernens und sozialen Handelns, die mangelnde Unterscheidung zur Kommunikation führt in der schulischen Praxis oftmals zuungenauen oder falschen Einschätzungen der verbalen Fähigkeiten und Fertigkeiten der SchülerInnen. In diesem Buch wird grundlegendes Wissen über den Aufbau der Sprachstrukturen, die Bedingungen des Erwerbs von Erstsprache und Zweitsprachesowie die Phänomene möglicher Sprachstörungen, u.a. Stottern und Poltern, vermittelt.

Im zweiten Teil geht es um die praktische Arbeit - Beratung von Eltern und Kooperation mit Lehrkräften – Angebote zur sprachlichen Bildung und individuellen Förderung – sprachtherapeutische und rehabilitative Interventionen im Unterricht.

Stottern in der Schule


Stottern in der Schule

Autor: Georg Thum
Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 978-3-921897-66-9
Jahr: 2011 (Ratgeber, 100 Seiten)
Preis: € 12,50

"Ein Ratgeber für Lehrerinnen und Lehrer"

Das Buch gibt einen guten Überblick darüber, was Stottern ist, welche Symptome auftreten können, wie der Lehrer/die Lehrerin Stottern erkennen kann, welche Therapiemöglichkeiten es gibt. Weitere Kapitel widmen sich der Thematisierung des Stotterns, den Rahmenbedingungen zur Unterstützung und Förderung von stotternden SchülerInnen im Unterricht.

In jedem Kapitel gibt es Falldarstellungen, z.B. ein Jugendlicher stottert, und keiner weiß es - welche Probleme ergeben sich für nicht informierte LehrerInnen dadurch, wie kommt man zu Lösungen.

Der Exkurs zum Thema Inklusion ist auch für Österreich sehr interessant, denn auch hier gibt es eine aktuelle Diskussion um die Weiterentwicklung der Sonderschulen zu inklusiven Bildungseinrichtungen, um den Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.
Eine empfehlenswerte Lektüre für PädagogInnen!

Buch: Stottern bei Kindern


Stottern bei Kindern

Autoren: Bernd Hansen / Claudia Iven
Verlag: Schulz-Kirchner
ISBN: 978-3824804146
Jahr: Neuauflage 2007 (Ratgeber, 64 Seiten)
Preis: € 9,00

Zielgruppe: Eltern und Pädagogen

"Ein Ratgeber für Eltern und pädagogische Berufe"

Die Autoren sind Sprachheilpädagogen. Sie geben auf 60 Seiten einen kompakten Überblick zum Thema Stottern und beantworten die von Eltern und Kontaktpersonen stotternder Kindern im Vor- und Volksschulalter am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema. Empfehlenswerte Erstinformation!

Buch Stottern erfolgreich bewältigen


Stottern erfolgreich bewältigen

Autorin: Angelika Schindler
Verlag: Midena
ISBN: 3-310-00400-7
Jahr: 1999 (Ratgeber, 176 Seiten)
Sonderpreis: € 3,00

Über die ÖSIS gibt es Restexemplare dieser Auflage.

Zielgruppe: stotternde Jugendliche und Erwachsene, Eltern, Lehrer und alle Interessierten

"Ratgeber für Betroffene und Angehörige"
"Ursachen und Erscheinungsformen - Therapiemöglichkeiten - hilfreiche Sprechübungen"

Die einzelnen Abschnitte reichen von der Erklärung des Stotterns über die Entstehungsfaktoren bis zur therapeutischen Arbeit am Stottern. Interessant ist, dass die Autorin keine Therapien vorstellt, sondern einen Überblick über die verschiedenen Therapeuten (z.B. LogopädInnen, PsychotherapeutInnen, usw.) gibt.

Ein Kapitel enthält "Leitfragen zum Therapieangebot", die für den Betroffenen eine wichtige Hilfestellung bei der Einschätzung des Therapeuten sein können. Hilfe zu Selbsthilfe unter besonderer Empfehlung der Selbsthilfegruppen sowie Orientierungshilfen für Freunde und Angehörige runden dieses sehr empfehlenswerte Buch ab. Es appelliert an den Betroffenen, sich und seine Probleme richtig einzuschätzen und selbstbewusst an der Lösung derselben unter Einbeziehung eines Therapeuten zu arbeiten.

Zur Neuauflage 2010 geht er hier.