BUCHEMPFEHLUNGEN

Therapiekonzepte, Fachbücher, Forschung

20 11 2017

Preisangaben ohne Gewähr. Die tatsächlichen Preise können von den ermittelten durch die verschiedenen Mehrwertsteuer-Sätze in Österreich, Deutschland und der Schweiz geringfügig abweichen. Eventuell anfallende Versandkosten sind bei den Preisangaben nicht berücksichtigt. Es kann sein, dass manche der Bücher/DVDs nicht mehr lieferbar sind. In unserer Bibliothek sind die meisten Bücher/DVDs vorhanden und können ausgeliehen werden.

DVD: Wirksamkeit in der Stottertherapie


Wirksamkeit in der Stottertherapie -
Was wir tun und wie wir messen

Verlag: Demosthenes Verlag, Köln
ISBN: 978-3-921897-86-7
Jahr: 2017 (8 Vorträge auf 3 DVDs mit 12-seitigem Booklet)
Preis: € 12,50

"Fachvorträge auf der 8. Stotterkonferenz der "Interdisziplinären Vereinigung der Stottertherapeuten e.V. (ivs)" am 13. Mai 2017 in Fulda"

In Beiträgen aus dem In- und Ausland und mit rund 130 Teilnehmenden wurde das hoch aktuelle Thema der Wirksamkeit von Stottertherapien beleuchtet: Besonders für die ambulante Einzeltherapie, die in Deutschland wohl am meisten verbreitete Form der Behandlung, stehen Wirksamkeitsnachweise noch fast vollständig aus. Im Spannungsfeld zwischen einer ICF-geleiteten, individuellen Vorgehensweise und der Notwendigkeit und Forderung, das eigene therapeutische Handeln kritisch zu reflektieren und die Wirksamkeit der Therapie zu belegen, stellten sich die Beiträge der Konferenz den Herausforderungen und Chancen der Wirksamkeitsmessung.

Neben einführenden Vorträgen, die grundlegende Aspekte der Evaluation von Therapien sowie Potential und Grenzen der Evaluation im Praxisalltag erörterten, wurden konkrete Instrumente und mögliche Designs besprochen.

Wirksamkeit von Stottertherapien


Wirksamkeit von Stottertherapien -
Was wir tun und wie wir messen

Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 978-3-921897-89-8
Jahr: 2017 (158 Seiten, kartoniert)
Preis: € 19,50

"Beiträge zur 8. Stotterkonfernez der ivs 2017"

Der Kongressband enthält Hintergrundtexte zu den einzelnen Beiträgen der 8. Stotterkonferenz der Interdisziplinären Vereinigung der Stottertherapeuten e.V., die am 13. Mai 2017 in Fulda stattfand. Die ivs setzt damit eine kontinuierliche Folge von thematisch ausgerichteten Konferenzen zum Thema Redeflussstörungen fort. Mit dem Titel "Wirksamkeit in der Stottertherapie - Was wir tun und wie wir messen" greift die Konferenz die aktuelle Diskussion zur Evaluation von Stottertherapie auf. Mit den 10 Vorträgen aus Deutschland, Großbritannien und Neuseeland wird über ein breites Spektrum von Therapieverfahren die nationale und internationale Perspektive zum Thema abgebildet.

Neben den Fachvorträgen von Wissenschaftlerinnen und Therapeutinnen finden sich im Buch auch zwei Beiträge von Stotternden, die über ihre langjährigen Wege durch Therapien und Selbsthilfe berichten.

DVD: Vorträge der Fachtagung Fokus Stottern


Vorträge der Fachtagung "Fokus Stottern"

Verlag: Demosthenes Verlag, Köln
Ein Projekt der Stotterer-Selbsthilfe Nordrhein-Westfalen e.V.
ISBN-13: 978-3-921897-79-9
Jahr: 2016 (16 Vorträge auf 6 DVDs mit 16-seitigem Booklet)
Preis: € 27,50

Fachtagung auf dem 41. Kongress der Stotterer-Selbsthilfe vom 2. bis 5.10.2014 in Heidelberg

16 Beiträge wurden aufgezeichnet:

  • DVD 1: Dr. Susanne Cook; Susane Grebe-Deppe / Prof. Dr. Martin Sommer; Prof. Dr. Harald Euler
  • DVD 2: Dr. Anke Kohmäscher; Dr. Jürgen Kohler
  • DVD 3: Robert Richter; Andreas Starke
  • DVD 4: Prof. Dr. Katrin Neumann; Hartmut Zückner
  • DVD 5: Mareen Theiling; Miriam Walther; Berthold Wauligmann
  • DVD 6: Sabrina Kempf; Berthold Wauligmann; Dr. Julia Unger / Dr. Anke Buschmann / Dr. Tobias Binder; Dr. Julia Unger / Dr. Anke Buschmann

Die Behandlung des Stotterns


Die Behandlung des Stotterns

Autor: Charles Van Riper
Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 978-3-921897-02-7
Jahr: 1973 / 6. Auflage 2006 (262 Seiten)
Preis: € 25,10

Zielgruppe: TherapeutInnen und alle an der Van Riper Therapie Interessierte, einschließlich Eltern

Thema: Die Van Riper-Methode

"Der Stotterer braucht nicht zu lernen, wie man flüssig spricht. Das tut er bereits die meiste Zeit. Was er wirklich wissen muss, ist, wie er mit seinem Stottern fertig wird." Der Autor sieht das gestotterte Sprechen als eine Abfolge von abnormen Sprechbewegungen, deren Gestalt schrittweise zu verändern ist. Man muss lernen, die einzelnen Stotterereignisse in allen Einzelheiten zu verstehen und unter Kontrolle zu bekommen, um schließlich den gesamten Sprechakt in geeigneter Weise abändern zu können. Ein ausführliches Buch für Fachleute und für Stotternde mit Vorkenntnissen, die die Sichtweise des Therapeuten Van Riper kennen lernen wollen. Es beinhaltet interessante Kapitel über "Die Behandlung des beginnenden Stotterers (Vorbeugung bei Kindern)" und den jungen chronischen Stotterer. Diese Abschnitte sind für Eltern sehr empfehlenswert.

Buch: Stottern bewegt


Stottern bewegt

Autoren: Peter Beckert, Wolfgang G. Braun, Patrizial Willi
Illustrationen: Mariona Zeich
Verlag: Schubi Lernmedien
ISBN: 978-3-867233-02-6
Jahr: 2012 (336 Seiten, broschiert)
Preis: € 27,90

Thema: Stottertherapie mit Kindern

"Ein bewegungsorientierter Ideenpool für die direkte Stottertherapie"

Das Praxisbuch stellt Therapierenden ein Arbeitsinstrument für den Einsatz in der Stottertherapie zur Verfügung. Stotter- und Sprechtechniken aus den Therapiebereichen Lockeres Stottern, Non-Avoidance-Ansatz und Fluency Shaping (systematischer Aufbau einer flüssigen Sprechweise) werden in den Spielen mit verschiedenen Bewegungselementen verbunden. Durch die Verbindung mit der Bewegung wird der Redefluss der Kinder erhöht und ihre Motivation gesteigert.

Der Theorieteil bietet eine Einführung in die Thematik des Stotterns einschließlich dessen Therapie, ein weiteres Thema ist der Zusammenhang von Bewegung und Redefluss.

Der Praxisteil liefert eine Fülle an leicht umsetzbaren und altersentsprechenden Therapieideen. Für jeden Therapiebereich werden 20 Spielideen angeboten, die variiert und individuell angepasst werden können.

DVD: Stand der Wissenschaft zu neurologischen Korrelaten des Stotterns und seiner Therapie


Stand der Wissenschaft zu neurologischen Korrelaten
des Stotterns und seiner Therapie

Verlag: Demosthenes Verlag, Köln
ISBN: 978-3-921897-75-1
Jahr: 2014 (DVD, 95 Minuten)
Preis: € 9,50

Zielgruppe: TherapeutInnen, interessierte Laien

Vortrag bei den 24. Werkstattgesprächen der ivs (Interdisziplinäre Vereinigung der Stottertherapeuten e.V.) am 22.11.2013 in Dipperz-Friesenhausen

Themen:
Grundlagen des Stotterns
Hirnstruktur, Hirnfunktion
Störung primärer Motorkortex – künstlich
Störung primärer Motorkortex – beim Sprechen
Hören (Lernen und Verlernen)
Einfluss von Therapie auf Funktion
Einfluss von Therapie auf Struktur
Henne oder Ei?
Herausforderung für Therapie und Rolle der Selbsthilfe

Prof. Dr. Martin Sommer stellt in seinem Vortrag den aktuellen Stand der Forschung zu neurologischen Hintergründen des Stotterns dar.

Moderne neurophysiologische und MRT-Untersuchungen lassen bei erwachsenen Stotternden strukturelle Veränderungen in verschiedenen relevanten Bereichen des Gehirns erkennen. Diese Erkenntnisse sind für die therapeutische Beratung und Aufklärung der Betroffenen von ebenso großer Bedeutung wie für das therapeutische Vorgehen im Sinne einer modellorientierten Stottertherapie. Gerade die Erkenntnisse der Neuroplastizität des Gehirns begründen ein zielgerichtetes therapeutisches Training unter Berücksichtigung der neuronalen Kapazitäten der Betroffenen.

Buch: Meine eigene logopädische Praxis


Meine eigene logopädische Praxis

Autorin: Anja Manhard
Verlag: Thieme
ISBN: 978-3-13-172941-5
Jahr: 2013 (176 Seiten)
Preis: € 51,40

Zielgruppe: TherapeutInnenen

"Tipps und Gespräche zu Existenzgründung und Praxisführung"

Die Autorin ist Logopädin und Lehrlogopädin und hat in diesem Buch Informationen für EinsteigerInnen in die Selbständigkeit zusammengetragen.

Zu jedem Kapitel - Selbstmanagement und eigene Positionierung, Existenzgründung und Praxisführung, Finanzen, Kommunikation und Werbung - hat sie mit Fachleuten Interviews geführt. Abgesehen davon, dass gewisse Themen wie die Kassenzulassung nicht 1:1 auf Österreich übertragbar sind, ist das Buch ein guter Leitfaden, um sich vor dem Schritt in die Selbständigkeit und Praxisgründung gut darauf vorzubereiten.

Buch: WASSP - Das Wright & Ayre Stotter-Selbsteinschätzungsprofil


WASSP
Das Wright & Ayre Stotter-Selbsteinschätzungsprofil

Autoren: Louise Wright & Anne Ayre
Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 978-3-921897-68-3
Jahr: 2013 (54 Seiten)
Preis: € 69,00

Zielgruppe: TherapeutInnen

"mit CD und Kopiervorlagen"

Das WASSP, das nun erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, ist ein Einschätzungsbogen für die Verlaufs- und Ergebniskontrolle von Stottertherapien im Erwachsenenalter. Der Zweck des WASSP besteht in der Einschätzung von Aspekten des Stotterns in der Gegenwart, die therapeutisch veränderbar sind. Es besteht aus 24 sieben stufigen Rating-Skalen, die wichtige Aspekte des Stotter-Verhaltens, der beteiligten Gefühle und Gedanken, des Vermeidens und der sozialen Nachteile beschreiben. Die Selbsteinschätzungen werden vor und nach einem Therapieabschnitt erhoben und grafisch dargestellt. Therapeutin und Klient besprechen gemeinsam die Veränderungen des Profils.

Neben den Kopiervorlagen der Profilzusammenfassung und des Einschätzungsbogens enthält das deutsche WASSP eine CD auf der diese Kopiervorlagen ebenfalls vorhanden sind, sowie eine computerunterstützte Auswertung der Profilzusammenfassung. Das WASSP ist auf jede Methode der Stottertherapie anwendbar.

Buch: Logopädische Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche


Logopädische Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche

Autor: Stefanie Bühling
Verlag: Thieme
ISBN: 978-3131500014
Jahr: 1. Auflage 2012 (106 Seiten)
Preis: € 41,20

Zielgruppe: TherapeutInnenen

"Auf die Gruppe - fertig - los"

Die Autorin ist Diplom-Psychologin und Logopädin und forscht zum Thema "logopädische Gruppentherapie". Dieses Buch wendet sich einerseits an TherapeutInnen, die logopädische Gruppentherapie anbieten und sich die Dimensionen dieses Vorhabens erschließen wollen. Darüber hinaus bietet es erfahrenen GruppentherapeutInnen die Möglichkeit, die persönlichen Kompetenzen und die Methodenvielfalt zu erweitern. Es gibt im Buch:

Der Autor nennt als eine der dringlichsten Aufgaben der Bildungspolitik, den Verzögerungen und Störungen in der Sprachentwicklung rechtzeitig entgegenzusteuern. Dazu gehören eine Frühberatung der Eltern, die Fortbildung von ErzieherInnen, eine Verbesserung der Kooperation zwischen Therapeuten und Schule, und eine bereits in den Kindergärten beginnende, gezielte Sprachförderung der Kinder.

  • Konkrete Anregungen zur Gestaltung des Settings einer Therapiegruppe
  • Eine Übersicht zu zentralen Wirkfaktoren einer Gruppentherapie
  • Zahlreiche Praxisbeispiele zum Umgang mit schwierigen Situationen
  • Konkrete Hinweise zum Einsatz gruppenspezifischer Interventionen zu unterschiedlichen Therapiezeitpunkten
  • In jedem Buch gibt es einen Zugangscode, mit dem auf der Homepage des Verlages ein kostenloser Download von Kopiervorlagen von "Methoden zur Gruppentherapie von Kindern und Jugendlichen" möglich ist.

Neue Ideen für die Stottertherapie


Neue Ideen für die Stottertherapie

Autor: José Amrein
Eigenverlag www.praxis-amrein.ch
Jahr: 2010
Preis: CHF 34,00 (ca. Euro 26,00) zuzüglich Versand

"Praxisbezogene Spiele, kreative Interventionen, wirkungsvolle Gesprächsformen"

"Ein Buch mit vielfältigen Anregungen und neuen Sichtweisen"

Der Autor schreibt im Vorwort: "Dieses Buch möchte Spaß und Begeisterung bei der Arbeit mit stotternden Menschen wecken." Sein Buch hat er für den therapeutischen Alltag geschrieben, stellt praxisnahe Ideen und Spiele vor und möchte den Blick für verschiedene Wege in der Stottertherapie öffnen. Denn jedes Problem, auch Stottern, hat tausend mögliche Lösungen. Diese Erkenntnis kann im Therapiealltag locker, offen und gelassen stimmen und dem Therapeuten / der Therapeutin Mut machen, neue Möglichkeiten zu entdecken.

José Amrein sieht Stottern als zwischenmenschliches Phänomen, als ein Problem des Dialogs. Zitate von Betroffenen geben einen guten Einblick in ihre Gefühle und Erfahrungen sowie ihre Erwartungen an eine gute Therapie. Der Autor stellt Therapie-Bausteine vor und am Ende jedes Kapitels "Ideen für die Therapie", einige dieser Ideen eignen sich auch für Übungen bei Gruppenabenden.

Eine gute Rezension gibt es auch auf der Seite Lebe dein Stottern

Abenteuer Stottern


Abenteuer Stottern

Autor: Wolfgang Wendlandt
Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 978-3-921897-57-7
Jahr: 2010
Preis: € 34,50

"Ganzheitliche Wege und integrative Konzepte für die Therapie und Selbsttherapie"

Der Autor stellt wesentliche Leitlinien für die Praxis vor und fühlt sich einem ganzheitlichen Anspruch verpflichtet, der nicht auf die Sprechsymptomatik begrenzt ist, sondern die Person in ihrer ganzen Vielfalt betrachtet und durchaus auch gegensätzliche Therapiekonzepte verknüpft.

Er sieht die Auseinandersetzung mit dem Stottern für KlientInnen und TherapeutInnen als spannendes Abenteuer, auf dem sie unbekannte Pfade einschlagen und neue Wegstrecken begehen können. Durch Therapie und Selbsthilfe sind solche Veränderungswege allen Betroffenen zugänglich. Es ist aber notwendig, sich darüber klar zu werden, was man im Leben erreichen möchte, und die eigenen Bedürfnisse zu äußern. Dann kann man selbstbewusst und ohne Vermeidungen den Alltag meistern.

Denn "Das Leiden am Stottern ist heilbar!"

Buch: Sprachstörungen im Kindesalter


Sprachstörungen im Kindesalter

Autor: Wolfgang Wendlandt
Verlag: Thieme
ISBN: 978-3137785064
Jahr: 6. aktualisierte Auflage 2010 (199 Seiten)
Preis: € 41,10

Zielgruppe: Therapeuten, Ärzte, Pädagogen, Eltern, interessierte Laien

"Materialien zur Früherkennung und Beratung"

Ein Nachschlagewerk für die Arbeit im Bereich der Primärprävention im Kindesalter. In der fünften. Auflage wurde es an die aktuellen Forschungsergebnisse bei Spracherwerb und Sprachverarbeitung angepasst, die Materialien zur Früherkennung und Beratung wurden erweitert, einige Kapitel sind neu dazu gekommen. Für die 6. Auflage wurden die Kapitel über die Voraussetzungen und den Ablauf des Spracherwerbs überarbeitet und erweitert.

Der Autor nennt als eine der dringlichsten Aufgaben der Bildungspolitik, den Verzögerungen und Störungen in der Sprachentwicklung rechtzeitig entgegenzusteuern. Dazu gehören eine Frühberatung der Eltern, die Fortbildung von ErzieherInnen, eine Verbesserung der Kooperation zwischen Therapeuten und Schule, und eine bereits in den Kindergärten beginnende, gezielte Sprachförderung der Kinder.

Der Sprachbaum (ein Poster liegt dem Buch bei) symbolisiert die schon beim Neugeborenen vorhandene Fähigkeit, Sprache zu erwerben und folglich sprachlich zu kommunizieren. Wie bei einer kleinen Pflanze, die zum Baum wird, bilden sich im Erdreich Wurzeln, dann Stamm und Krone. Im Wurzelbereich entwickeln sich die körperlichen und sozialen Voraussetzungen für den Spracherwerb, der Stamm steht für die Entfaltung von Sprechfreude und die Entwicklung des Sprachverständnisses. Im Kronenbereich bilden sich im Lauf der Zeit Wortschatz und Grammatik aus, im Wipfel entfaltet sich schließlich die Schriftsprache als Weiterführung der allgemeinen Sprachentwicklung. Um sich optimal entfalten zu können, benötigt das Kind "Sonne" in Form von Liebe und Zuneigung und eine gut gefüllte "Gießkanne", die das sprachfördernde Verhalten der Eltern symbolisiert. Der Boden schließlich bedeutet die unmittelbare Lebensumwelt mit ihren kulturellen und gesellschaftlichen Einflüssen.

Zum Thema Mehrsprachigkeit gibt es Informationen über den Spracherwerb bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern und die Förderung der Kinder, wenn sich Störungen des Sprechens und der Sprache zeigen, sowie Tipps für die sprachtherapeutische Arbeit mit ihnen.

Stottern im Erwachsenenalter


Stottern im Erwachsenenalter

Autor: Wolfgang Wendlandt
Verlag: Thieme
ISBN-13: 978-3-13-129031-1
Jahr: 2009 (264 Seiten, broschiert)
Preis: € 20,60

"Grundlagenwissen und Handlungshilfen für die Therapie und Selbsthilfe"

"Erfahrungen aus 40 Jahren Stottertherapie"

Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt ist Diplompsychologe. Als Psychologischer Psychotherapeut in Verhaltens- und Gesprächspsychotherapie arbeitet er in eigener Praxis mit dem Schwerpunkt "Sprache und Kommunikation" sowie in der Supervision und Fortbildung.

Der Autor legt ein umfangreiches, sehr interessantes Praxishandbuch zum großen Themenkomplex Stottern vor, von dem man sich als Betroffene/r nur wünschen kann, dass es zum Standardwerk für StottertherapeutInnen (und auch alle anderen Interessierten) wird.

In den theoretischen Grundlagen geht es um Stottern als Kommunikationsstörung, die nicht nur die Interaktion mit der Umwelt, sondern den ganzen Lebensweg der Betroffenen nachhaltig prägt. Wendlandt schreibt über die Variabilität der auftretenden Unflüssigkeiten, äußere und innere Symptome, Angst und Vermeidungsverhalten, Theorien zur Entstehung des Stotterns, Therapieformen, Heilungsversprechen, Selbsthilfe, Umgang mit Rückfällen, und vieles mehr.

Wendlandt unterscheidet drei Behandlungsansätze: Sprechmodifikation wie Tönen nach Hausdörfer, Naturmethode, Kasseler Stottertherapie; Stottermodifikation wie Intensiv-Modifikation Stottern von Zückner, Van-Riper-Therapie; Fluency Shaping, wobei hier durchaus auch Ansätze der Sprechmodifikation enthalten sein können.

Für eine erfolgreiche Behandlung erwachsener Stotternder müssen auf der TherapeutInnenseite das Therapiekonzept und die Rahmenbedingungen stimmen, die KlientInnen wiederum müssen die Ver¬antwortung für die Veränderung des eigenen Stotterns übernehmen. Der Autor plädiert für eine integrative Behandlungspraxis. Um den individuellen Besonderheiten der zu behandelnden Person gerecht zu werden, soll die Enge nur eines einzelnen Behandlungsansatzes verlassen werden.

Im Anhang gibt es Arbeitsbögen sowohl für stotternde Erwachsene als auch für StottertheapeutInnen.

Durch Nacht zum Licht


Durch Nacht zum Licht

Autor: Oskar Hausdörfer
Verlag: Demosthenes Verlag der BVSS
ISBN: 3-921897-03-3
Jahr: 2. Auflage 1994 (144 Seiten)
Preis: € 11,70

"Des Stotterers bester Freund"

Zielgruppe: TherapeutInnen und stotternde Erwachsene

Thema: Die Hausdörfer-Methode, auf der die Naturmethode aufbaut

Oskar Hausdörfer, der als selbst Betroffener sein Schicksal durch Ausdauer und eisernen Willen in die eigenen Hände genommen hat, wolltel mit diesem Buch seinen Leidensgenossen einen Leitfaden zur Bewältigung ihrer Probleme mit auf den Lebensweg geben.

"Ich WILL, das Wort ist mächtig, spricht's einer ernst und still, die Sterne reißt vom Himmel das eine Wort "ich will"!

Ich spüre die Schwingungen in mir...


Ich spüre die Schwingungen in mir...

Autor: Frank Herziger
Verlag: Pro Business
ISBN: 978-3939430568
Jahr: 2007
Preis: € 13,00

Bestellung über die ÖSIS möglich

"Eine erlebnis- und handlungsorientierte ganzheitliche Intensiv-Stottertherapie"

Frank Herziger, Sprachheilpädagoge im Sprachheilzentrum Ravensburg, hat in den 80iger-Jahren angefangen, intensiv mit stotternden Kindern zu arbeiten. Daraus entwickelte er die Herziger-Intensiv-Stottertherapie (H-I-S-T). Neben der Möglichkeit des Besuchs von stationären Kursen der Sprachheilschule Ravensburg gab es von 1999 bis 2003 (und auch wieder 2009) das Stottertherapie-Sommercamp Navis, organisiert von Herwig Pöhl. Seit 2002 findet auch in Karsee/Süddeutschland ein dreiwöchiges Stottertherapie-Sommercamp statt. Für Erwachsene bietet Frank Herziger eine Intensiv-Intervall-Therapie in Kleingruppen in Ravensburg an.

Der Therapeut beschreibt die Entwicklung seines umfassenden Therapieansatzes, dessen wesentliches Element die Langzeit-Betreuung durch das Angebot von Nachbetreuungswochen und Auffrischungswochenenden in Deutschland und Österreich ist. "Ziel der Therapie ist es, das bewusst klangvolle, flüssige Sprechen durch konsequenten Gebrauch so zu verinnerlichen, dass es zum eigenen automatisierten Sprechen wird. Die Therapie erfordert mindestens drei Jahre Arbeit an sich und seinem Sprechen. Wer sich darauf einlässt, bei dem kann ein dauerhafter Erfolg der Therapie mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden."

Abgerundet wird das Buch durch Erfahrungsberichte von Sommercamp-Teilnehmern und Eltern, sowie durch die Überlegungen von Frank Herziger zu den Begriffen "Stotterer" und "Stotternder", zu stotternden Therapeuten, anderen Angeboten wie 10-Tages-Therapien und zur Arbeit der Selbsthilfe.